Forum Nachhaltigkeit:

Lade Karte …

Datum/Zeit
Date(s) – 24/01/2014
18:30 – 21:30

Veranstaltungsort
vhs club INTERNATIONAL

Kategorien


Forum Nachhaltigkeit in der vhs Erlangen

Die Energiewende stottert, Ressourcen werden geplündert. Die industrielle Produktion belastet im Namen von Wohlstand und Wachstum Menschen und Umwelt.
Gibt es dazu wirklich keine Alternative?
Doch, die „Green Economy“, ein ökologisch, ökonomisch und sozial verträgliches Wirtschaften. Sie verbraucht weniger Rohstoffe und Energie, bringt aber gleiche Erträge und mehr soziale Gerechtigkeit. Wer heute ökologisch verträglich wirtschaftet, verschafft sich Wettbewerbsvorteile.
Das Thema geht alle an: Politik und Verbände, Produzenten und Verbraucher.
Als Green Economy Spezialisten aus der Politik begrüßen wir an diesem Abend den CSU Umweltpolitiker Josef Göppel, und aus der Wirtschaft die Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu Susanne Horn.

18.30 Uhr Begrüßung
Kurze Einführung durch Herrn Fuehr (Pensionierter Journalist, ehem. Stellvertretender Politikchef der Nürnberger Nachrichten, Träger des Nachhaltigkeitspreises)

Josef Göppel: Green Economy – zukunftsorientiert wirtschaften und leben
19.00 – 19.45 Uhr
Naturverträglich erfolgreicher wirtschaften
So überschreibt der 63-jährige Förster, CSU-Umweltrebell und Bundestagsabgeordnete aus Franken seinen Vortrag. Göppel wirkte im Bundestag maßgeblich am Atomausstiegsbeschluss der CDU/CSU mit, in der Energiewende sieht er den Einstieg in ein naturverträglicheres Wirtschaften. Dabei legt er sich auch immer wieder mit seiner Parteiführung an. Denn nur rohstoff- und energiesparende Techniken haben nach seiner Meinung auf der immer dichter bevölkerte Erde eine Zukunft.

Susanne Horn: Green Economy im Unternehmen
19.45 – 20.30 Uhr
Ein Blick in die Praxis am Beispiel Neumarkter Lammsbräu
Die Neumarkter Lammsbräu ist seit mehr als 30 Jahren der Pionier bei der Herstellung von ökologischen Getränken. Geleitet von dem Grundsatz „Verantwortung leben, Genuss schaffen“ ist die Nachhaltigkeit und der Umweltschutz die Grundlage des Handelns. Dabei stehen die Mitarbeiter, die Kunden und die Lieferanten im Mittelpunkt und werden konsequent in die nachhaltige Unternehmensführung einbezogen. Die Rohstoffe werden überwiegend aus der Region bezogen im direkten Kontakt mit den Biobauern.

20.30 -20.45 Uhr PAUSE

20:45 – 21.30 Uhr Green Economy – reale Chance oder weltfremde Träumerei?

Diskussion mit Josef Göppel und Susanne Horn

Moderation: Herbert Fuehr

Permalink

Comments are closed.