LED-Strassenbeleuchtung

Straßenbeleuchtung oftmals größter Posten kommunaler Energiekosten!

Die Straßenbeleuchtung stellt in vielen Gemeinden den größten Posten der laufenden Ausgaben für Energie dar.

Durch die Umstellung konventioneller Leuchten auf LED-Leuchten können die Kosten oftmals um 70 bis 80 % reduziert werden und somit auch ein erheblicher Beitrag zur CO2-Minderung geleistet werden.

Der Energiewende ER(H)langen e.V. möchte daher die Initiierung von Projekten zur Umstellung auf LED-Beleuchtung unterstützen.

Am 2. Mai 2016 fand hierzu ein erster Workshop für Interessierte und Aktive im Creativhotel Luise in Erlangen mit nachfolgender Agenda statt.

BLOCK I

  • Einführung
  • Bedeutung der Straßenbeleuchtung
  • Technik
    o Leuchtmittel
    o Aufbau einer LED
    o Gründe für die Umstellung auf LED-Technik
    o Positive Nebeneffekte
    o Die richtige Wahl der LED-Technik
    o Planungsablauf eines Umrüstungsprojektes in Eigenregie
    o Was wird in Zukunft möglich sein?
  • Praxisbeispiel

BLOCK II

  • Finanzierung
  • Förderung

Die Vorträge können hier herunter geladen werden: Block I / Block II

Eine Beschreibung zur Vorgehensweise zur Initiierung von Projekten finden Sie hier: Link

Sollte eine Kommune die Umstellung nicht selbst finanzieren können / wollen, besteht ggf. die Möglichkeit der Umsetzung in einem Contracting-Modell mit „unserer“ Bürger-Energiegenossenschaft EWERG eG. Anfragen dazu nimmt der Vorstand der EWERG eG entgegen: led-contracting at ewerg.de

 

Hier finden Sie Informationen zu Förderprogrammen:

BMBU – Kommunalrichtlinie

PTJ – Investive Klimaschutzmaßnahmen

 

Hier finden Sie Praxis-Beispiele:

Hausen im Wiesental stellt zu 100% auf energiesparende LED-Straßenbeleuchtung um

Umrüstung der Straßenbeleuchtung im Markt Oberelsbach auf LED-Technik

 

Comments are closed.