OFFENER BRIEF AN BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTER SIGMAR GABRIEL „RETTEN SIE BITTE DIE BÜRGERENERGIEWENDE!“

ÜBERGABE OFFENER BRIEF AN BUNDESWIRTSCHAFTSMINISTER SIGMAR GABRIEL
„RETTEN SIE BITTE DIE BÜRGERENERGIEWENDE!“
DAS NEUE EEG 2014 LÄUFT GEFAHR, DIE KLEINEN BÜRGERENERGIEGESELLSCHAFTEN IN DEN RUIN ZU TREIBEN.

Eine Kundgebung von

– Bürgerenergiegesellschaften in Bayern (Erlangen, Erlangen-Höchstadt, Forchheim, Neunkirchen, Schnaittach, Ostheim, Roth, Schwabach, Regensburg, Obertraubling, Thalmässing, und viele andere mehr)
– Netzwerk Nordbayerischer Energiegenossenschaften
– Bündnis RÜCKENWIND für Bayern
– BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Am 29.7.2014 lädt die SPD im Rathaussaal der Stadt Nürnberg zu den Nürnberger Gesprächen unter dem Titel „Energiewende – Jobmotor oder Jobkiller“, mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Regionale Bürgerenergiegesellschaften wollen zusammen mit dem Bündnis Rückenwind für Bayern und dem BUND Naturschutz dem deutschen Energieminister Herrn Gabriel einen offenen Brief überreichen:

Das neue EEG2014 stellt kleine Bürgerenergiegesellschaften vor dramatisch hohe Hürden:

– Korridore mit schwankenden Fördersätzen
– Ausschreibungen mit viel Bürokratie und hohen wirtschaftlichen Risiken
– Direktvermarktung  ohne bestehenden Marktzugang für die kleinen Bürgergesellschaften

In der formalen Gesetzgebungsphase haben sich die Lobbyisten der Großunternehmen durchgesetzt.

Am 29.7. wollen wir dem Energieminister direkt sagen: „Herr Gabriel, bitte so nicht!“

Wir laden Sie ein zu unserer Kundgebung am Dienstag, 29. Juli 2014, 17.40 Uhr vor dem Historischen Rathaussaal in Nürnberg.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen die Unterzeichner zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Herbert Barthel, Referent für Energie und Klimaschutz,
BUND Naturschutz in Bayern e.V., Tel 0911-81878-17 und 0151-5048-9963

Lisa Badum, Bürgerenergie Bayern e.V. , 01577-1917364

AllgemeinPermalink

Comments are closed.