Freie Fahrt für Fracking? – Wir fragen, Politiker antworten

Noch in diesem Quartal sollen die Gesetzesentwürfe zum Fracking im Bundeskabinett beschlossen werden. Danach geht es weiter mit der parlamentarischen Beratung und Abstimmung im Bundestag.

In diesem Zusammenhang haben wir unsere Bundestagsabgeordneten Martina Stamm-Fibich (SPD) und Stefan Müller (CSU) um Stellungnahme gebeten.

Bei unserer Podiumsdiskussion am 24. Juli 2013 antworteten beide auf die Frage, ob das Fracking in Deutschland grundsätzlich verboten werden sollte, mit JA.

Daher stellte unser Vereinsvorsitzender Stefan Jessenberger nun stellvertretend für viele Bürger in unserem Wahlkreis, die sich gegen das Fracking aussprechen, die Frage:

„Sind Sie nach wie vor für Umwelt- und Klimaschutz und gegen das Fracking? Vertreten Sie die Interessen der Energielobby oder die der BürgerInnen?“

Basis der Anfrage war u. a. die aktuelle Kampagne des Umweltinstitutes München e.V. zu diesem Thema: Link

Lesen Sie die Antworten unserer Bundestagsabgeordneten hier:

Antwort Martina Stamm-Fibich (SPD)

Antwort Stefan Müller (CSU)

AllgemeinPermalink

Comments are closed.