Vortrag: Algenenergie

Lade Karte …

Datum/Zeit
Date(s) – 10/02/2014
19:30 – 22:00

Veranstaltungsort
Freizeitheim Herzogenaurach (grosser Saal)

Kategorien


Der Arbeitskreis Energiewende der Agenda 21 in Herzogenaurach lädt ein:

„Mikroalgen als moderne Energielieferanten“

Vortrag von Prof. Dr. Rainer Buchholz

Mithilfe von Mikroalgen können alternative Kraftstoffe wie Öl oder Diesel gewonnen werden, um umweltfreundliche Alternativen zu Ölprodukten zur Verfügung zu stellen. Es spricht einiges für diese Lösung, allerdings gibt es auch schwerwiegende Probleme.

Ohne Energie scheint in der industriellen Welt gar nichts zu gehen. Selbst im ganz normalen Alltag ist Energie für fast alles nötig, was wir so tun. Umso mehr gilt das für die Mobilität und die Industrie. Bisher wurde Energie aus den klassischen fossilen Rohstoffen gewonnen, aus Kohle, Öl und Gas. Da diese Ressourcen aber einerseits irgendwann zu Ende gehen und andererseits in vielfältiger Weise unsere Umwelt belasten, sind sie in Misskredit geraten.

Alternative Energieformen gelten als sauber und nachhaltig. Und weil ungebremste Wirtschaftskraft, Umweltschutz und Lebensqualität besonders wichtige Argumente für die Politik sind, stehen alternative Energieformen in der politischen Szene ganz hoch im Kurs. Aktuelle Stars unter den alternativen Energielieferanten scheinen die Mikroalgen zu sein, Einzeller, die meist im Wasser vorkommen und Sonnenlicht als Energiequelle nützen können so, wie wir es von Pflanzen gewöhnt sind. Eine ganze Reihe von diesen Mikroalgen produzieren Stoffe, aus denen man Öl oder Biodiesel herstellen kann. Der Kraftstoff könnte also letztlich aus Sonnenlicht gemacht werden, mehr oder weniger kostenlos durch grüne Einzeller. Es sieht so aus, als sei das Problem gelöst – zumindest lesen sich die entsprechenden Ankündigungen so. Dass es so einfach nicht ist und auch nicht sein kann, liegt nahe, wird aber seltener kommentiert. Prof. Dr. Rainer Buchholz leitet den Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Unter anderem beschäftigt er sich schon seit Jahren mit der Anwendung von Mikroalgen für industrielle Produktionsverfahren. In seinem Vortrag wird er das Thema „Mikroalgen als moderne Energielieferanten“ im Detail beleuchten, ihr entsprechendes Potential erläutern, aber auch die Probleme darlegen, die sich bei der technischen Anwendung ergeben. So werden grundlegende Informationen angeboten, denen verantwortliche Entscheidungen zugrunde liegen sollten. Der Vortrag richtet sich an alle interessierten Zuhörer, spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Der Vortrag wird vom Agenda 21-Arbeitskreis Energie veranstaltet.

Der Eintritt ist frei.

Permalink

Comments are closed.