Informationsveranstaltung: PV-Mieterstrommodelle mit der neuen Bundesförderung ab Juli

Lade Karte …

Datum/Zeit
Date(s) – 25/07/2017
18:30 – 20:30

Veranstaltungsort
Kleines Rathaus, Konferenzraum

Kategorien


Das Amt für Umweltschutz und Energiefragen der Stadt Erlangen lädt ein zur Informationsveranstaltung:

PV-Mieterstrommodelle mit der neuen Bundesförderung ab Juli

Das Potential für preiswerten ökologischen Mieterstrom vom „eigenen Dach“ ist enorm. Laut Studien sind 10% aller Mehrfamilienhäuser mit 3,4 Millionen Mietern gut für PV-Mieterstromversorgung geeignet. Ende Juni wird (aller Voraussicht nach) der Bundestag die neue Mieterstromförderung für PV-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern beschliessen. Sie sieht einen „Mieterstromzuschlag“ vor, der je nach Anlagengröße 2,5 bis 4 Cent/kWh Förderung bedeutet.

Der DGS Franken PV-Experte Michael Vogtmann vermittelt den Besuchern praxisnah die verschiedenen Stromversorgungsarten, Betreiber-, Mess- und Zählkonzepte im Mehrfamilienhaus. Im Anschluss erläutert er die Rahmenbedingungen für den „Mieterstromzuschlag“ und die typischen Förderhöhen im Projektfall.
Er erklärt, wie die Förderung in Anspruch genommen werden kann und wie sich die verbesserte Wirtschaftlichkeit für alle Beteiligten schnell und einfach prognostizieren lässt.

Inhalte:
– Mieterstrompotentiale
– typische Lastprofile, Direktverbrauchs- und Autarkiequoten in MFHs
– Stromversorgungsarten (Allgemeinstrom, Wärmepumpe, Teilversorgung und Vollversorgung)
– Betreiberkonzepte (Eigenversorgung und Stromlieferung, Mischformen)
– Der neue Mieterstromzuschlag: wie funktioniert er ?, was bringt er? , wo gibt es ihn?, wo nicht?
– Wirtschaftlichkeiten für verschiedene MFH-Arten ohne und mit Mieterstromförderung
– Ermittlung des maximal erlaubten Mieterstrompreises
– Praxis- und Wirtschaftlichkeitsbeispiele aus Sicht aller Akteure
– hilfreiche Dienstleister aus der ökologischen Stromwirtschaft

Zielgruppen: Private und Gewerbliche Besitzer von Mehrfamilienhäusern jeder Größe, WBGs, WEGs, Stadtwerkevertreter, Energiegenossenschaften, Solarteure, Ökostromanbieter, Haus-und Grundbesitzerverein, Mietervereine, interessierte Bürger und BürgerInnen, Kommunalpolitiker.

Eintritt frei!

Permalink

Comments are closed.