Forum Energiewende: Energiewende paradox

Lade Karte …

Datum/Zeit
Date(s) – 06/10/2014
19:30 – 21:30

Veranstaltungsort
VHS Erlangen, Großer Saal

Kategorien


Eine Veranstaltung im Rahmen des „Forum Energiewende – Mehr Chancen als Risiken“

Die Energiewende ist das Jahrhundertprojekt der Deutschen. Es geht dabei u.a. um Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen, um nachhaltige Stromerzeugung, um Versorgungssicherheit, um Interessenskonflikte zwischen beteiligten Akteuren und betroffenen Bürgern und zentrale vs. dezentrale Stromerzeugung.
In vier Vortragsabenden möchte die Forumsreihe interessierten Bürgerinnen und Bürgern den aktuellen Stand der Diskussion aufzeigen und Impulse für das Gelingen der Energiewende geben.

Vortragsabend 1: Energiewende paradox

Lange Zeit genoss die von der Bundesregierung ausgerufene Energiewende eine hohe Zustimmung in der Bevölkerung. Dennoch bzw. gerade wegen dem zuletzt hohen Tempo der Energiewende gerieten ihre Akteure und treibenden Kräfte, vornehmlich Bürger und private Investoren jüngst zunehmend in Misskredit und das Ausbremsen des Ausbaus der Erneuerbaren Energien wurde zum politischen Ziel. Als wesentliches Argument, für das Ausbremsen und Deckeln des Ausbaus werden immer wieder die Kosten angeführt.
Wer aber sind die Treiber hinter der Kostendiskussion? Warum profitieren gerade Großverbraucher vom Ausbau der Erneuerbaren Energien? Und warum muss die Energiewende ein Erfolgsmodell werden?

Vortrag 1:
Die Photovoltaik: Vom Hoffnungsträger zum Sündenbock.
Die Geschichte einer Inszenierung
Dipl.-Ing. Tina Ternus, Photovoltaikbüro Rüsselsheim

Vortrag 2:
Was kosten die Erneuerbaren tatsächlich?
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Karl, Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Jeder Vortrag dauert ca. 30 Minuten

Anschließende Diskussion mit den Referenten
Moderation: Stefan Jessenberger

Das Forum Energiewende ist ein gemeinsames Projekt der Volkshochschule Erlangen und der Initiative „Energiewende ER(H)langen“.

Weitere Termine und Themen sind:

  • Montag, 17. November 2014, 19.30 Uhr, Energiewende konträr

  • Montag, 1. Dezember 2014, 19.30 Uhr, Energiewende regional

  • Montag, 12. Januar 2015, 19.30 Uhr, Energiewende innovativ

 Den Flyer zur gesamten Reihe gibt es hier: Link

Permalink

Comments are closed.