Ausstellung „Rette die Welt … zumindest ein bisschen“

Lade Karte …

Datum/Zeit
Date(s) – 07/02/2019
00:00

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Erlangen

Kategorien


Das Umweltamt Erlangen zeigt vom 24.1 bis 26.2. eine Ausstellung zum Ressourcenschutz in der Erlanger Stadtbibliothek

Ob Wasser, Rohstoffe oder Energie – jeder von uns verbraucht Ressourcen. Doch welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren? Unter dem Motto „Rette die Welt … zumindest ein bisschen“ gibt die interaktive Ausstellung der Verbraucherzentrale Bayern passende Antworten und viele Anregungen für den Alltag.

Offiziell eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, 29. Januar, um 18.30 Uhr durch Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens. Nach der Begrüßung führen Heidemarie Krause-Böhm, Referatsleiterin für Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit, und Umweltberater Matthias Zeuner-Hanning von der Verbraucherzentrale, durch die Ausstellung.

Besucher können zum Beispiel den „ökologischen Rucksack“ aufsetzen und erspüren, wie schwer die tägliche Ressourcennutzung wiegt. Zu erfahren ist, welche wertvollen Rohstoffe in „Schubladenhandys“ schlummern und wie sich dieser Rohstoffschatz heben lässt. Auch wie man Verpackungsmüll einspart und was sich hinter dem Begriff „virtuelles Wasser“ verbirgt, zeigt die Ausstellung.

Begleitend werden Schulklassenführungen für die Jahrgangsstufen 3 bis 10 angeboten. Terminvereinbarung unter 09131-86 2935 oder lena.jakob@stadt.erlangen.de

Entritt frei!

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.rette-die-welt.bayern.

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr: 10 – 18.30 Uhr

Sa: 10 – 14 Uhr

Mi, So: geschlossen

Permalink

Comments are closed.