Aktionbündnis Energiewende Höchstadt

Logo_Aktionsbündnis Energiewende Höchstadt

Das Aktionsbündnis Energiewende Höchstadt ist ein unabhängiger, überparteilicher Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die sich gemeinsam für einen umweltbewussten und nachhaltigen Umgang mit Energie einsetzen.

Unsere Ziele:

  • Voranbringen der Energiewende in unserer Region
  • Information und Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger
  • Anregung von privaten und öffentlichen Maßnahmen
    • zur Einsparung von Energie
    • zur effizienten Nutzung von Energie
    • zur Nutzung und Erzeugung regenerativer Energien
  • Vernetzung mit anderen Initiativen in unserer Region

Das Aktionsbündnis Energiewende Höchstadt ist im Herbst 2011 aus dem Höchstadter Aktionsbündnis gegen Atomkraft hervorgegangen.

Unter dem Eindruck der Atomkatastrophe von Fukushima im Frühjahr 2011 trafen sich in Höchstadt Bürgerinnen und Bürger – wie in vielen anderen Städten Deutschlands – zu wöchentlichen Mahnwachen am Marktplatz. Anfangs prägten die Solidarität mit den Opfern und aktuelle Informationen über die Situation in Japan die Mahnwachen. Doch zunehmend rückten Fragen nach Alternativen zur Kernenergie und Überlegungen, wie der Atomausstieg vor Ort unterstützt werden kann, ins Blickfeld. So berichteten u. a. Aktive von Energie-Initiativen aus Nachbargemeinden und -landkreisen über ihre Arbeit um positive Beispiele zu zeigen. Neben den Mahnwachen wurde z. B. ein Film über Energieautomonie gezeigt und Infostände zum Stromanbieterwechsel organisiert.

Ab September 2011 fand anstelle der Mahnwachen monatlich ein offener Bürgertreff statt.

Im Vordergrund stand hier, interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zur Diskussion über die Energiewende vor Ort zu bieten. Immer wieder wurden Gäste eingeladen, die interessante Vorträge zum Thema „Energie“ hielten.

Im Januar 2012 wurden in einer ersten Sitzung mehrere Arbeitskreise der Stadt Höchstadt zum „EnergieTeam“ (Arbeitskreis Agenda 21) zusammengefasst. An den monatlich stattfindenden Sitzungen beteiligen sich Aktive des Aktionsbündnisses regelmäßig, deshalb konzentriert sich seitdem die Arbeit des Aktionsbündnisses auf die Mitwirkung in diesem Gremium. So wurde z. B. die Vortragsreihe „Energetische Sanierung“ initiiert und Energiesprechstunden für Höchstadter Bürgerinnen und Bürger wurden angeboten. Außerdem wird die Höchstadter Öffentlichkeit über eine regelmäßig im Amtsblatt erscheinende Seite zum Themenbereich „Energie“ informiert.

Bei einem Bürgertreff informierte der Höchstadter Bürgermeister über die geplanten Windkraftanlagen in der Birkach. Die Initiative „Energiewende ER(H)langen“ und die Bürgerenergiegenossenschaft EWERG e.G. stellten sich und ihre Arbeit vor. Auch der Besuch und die Besichtigung von Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien in der näheren Umgebung wurde organisiert.

Kontakt zum Aktionsbündnis können Sie aufnehmen über:

hoes-antiatom@web.de

Karli Biendarra und Sabine Kursch (Tel. 09193/9202)
Lisa Maier (Tel: 09193/4437)

Aktuelle Veranstaltungen des Aktionsbündnisses finden Sie hier: Link

Comments are closed.