Bürgerwindprojekt bei Weisendorf, OT Rezelsdorf

In Weisendorf, OT Rezelsdorf regt sich seit kurzem heftiger Widerstand gegen ein geplantes Windkraftprojekt

Mit den immergleichen Argumenten vom unnützen Flatterstrom, der fehlenden Wirtschaftlichkeit, krank machendem Lärm, unzähligen toten Vögeln und dergleichen, wird Stimmung gemacht gegen ein Projekt für eine nachhaltige, CO2-freie, kostengünstige regenerative Energieversorgung.

Ängste und Befürchtungen von Bürgern sind Ernst zu nehmen! Diese aber auf eine Art und Weise zu missbrauchen um Stimmung gegen ein solches Projekt und den Projektierer zu machen, ist nicht akzeptabel. Vor laufenden Kameras u. a. von mafiösen Methoden zu sprechen, obwohl der Ausweisung der Fläche im Januar diesen Jahres vom Gemeinderat mit 17:3 Stimmen zugestimmt wurde und alle aktuellen rechtlichen Vorgaben eingehalten werden, spricht für sich.

Weisendorf hat Beschlüsse zu eigenen Zielen im Bereich Klimaschutz und Regenerative Energieversorgung, u. a. 100% Eigenerzeugung beim Strom bis 2030. Dies ist ohne eigene Windkraftanlagen kaum möglich.

Es bleibt zu hoffen, dass sich sowohl die Gemeinde(räte) als auch die Bürger ihrer eigenen Zielsetzung entsprechend besinnen und zu einer sachlichen Diskussion zurück finden.

Die Informationsveranstaltung am Donnerstag, 30. Oktober um 19:30 im Gasthaus Lunz in Rezelsdorf leistet hier hoffentlich ein gutes Forum.

Nachfolgend können Sie ein Schreiben des Projektierers an die Gemeinderäte von Weisendorf nachlesen: Link
Einen kurzen Rückblick zum Projekt gibt es hier: Link
Einen Plan mit der geplanten Aufstellung der drei Windkraft-Anlagen gibt es hier: Link

 

Energiewende-Initiative, Veranstaltungen, WindenergiePermalink

Comments are closed.