Aktivitäten von und mit dem Energiewende ER(H)langen e.V. im Herbst 2015

Nachfolgend finden Sie Veranstaltungen, die von uns bzw. mit unserer Beteiligung in diesem Herbst ausgerichtet werden und zu der wir Sie herzlich einladen!

26. September 2015 – 2. Erlanger Nachhaltigkeitstag & Internationaler Klimaschutzaktionstag
Der Verein Energiewende ER(H)langen e.V. beteiligt sich an der Ausrichtung des 2. Erlanger Nachhaltigkeitstages sowie am gleichzeitig stattfindenden internationalen Klimaaktionstag. Der Verein stellt hierbei vielfältigste Möglichkeiten des Energiesparens im Haushalt und der Anwendung regenerativer Energien vor. Für die Kleinen wird das Wärmegeistchen CALPHI Einblicke in die Welt der Energie und des Energiesparens eröffnen. Helfen wird ihnen hierbei u. a. eine Wärmebildkamera. Die Großen können sich über energiesparende Beleuchtung mit Hilfe von LEDs, Energiemonitoring-Lösungen, die Stromsparberatung des Vereins sowie die Heizungspumpentauschaktion, Klein-Wasserkraft-Lösungen, Solarenergie zum Mitnehmen und Energiespeicher informieren. Zudem ruft der Verein gemeinsam mit allen Mitveranstaltern zu einer Sternfahrt mit Fahrrädern, e-Bikes und e-Autos auf. Besucher, die aus den umliegenden Gemeinden kommen, sollen auf dieses Weise ein lebendiges Beispiel nachhaltiger Mobilität sein. Um für jedermann umweltfreundliche Mobilität erfahrbar zu machen, stehen während des Tages u. a. ein Lastenfahrrad und ein e-Auto für Probefahrten zur Verfügung. Der Nachhaltigkeitstag wird abgeschlossen mit Musik und Unterhaltung. Der Verein hofft mit allen Mitveranstaltern auf viele interessierte Besucher.
Termin: Samstag, 26. September 2015, 12:00 – 22:00 Uhr
Ort: Altstadtmarktpassage, Erlangen.
Das gesamte Programm mit allen Aktionen, Themenbreichen und Mitwirkenden gibt es hier: Link

6. Oktober 2015 – Exkursion zum Wärmespeicher Sandreuth der N-Ergie AG in Nürnberg
Mit dem weithin sichtbaren Wärmespeicher können die Erzeugungsprozesse von Strom und Wärme im Heizkraftwerk Sandreuth zeitlich entkoppelt werden. Dies macht das Kraftwerk flexibler und erhöht die Einspeisemöglichkeiten für erneuerbare Energien: Besteht zum Beispiel an trüben und windarmen Tagen erhöhter Strombedarf, wird die bei der Stromerzeugung nicht genutzte Wärme in den Speicher geladen. Wird dagegen viel Ökostrom ins Stromnetz eingespeist, wird die Leistung des Kraftwerks gedrosselt und die benötigte Fernwärmeversorgung erfolgt aus dem Wärmespeicher. Der Wärmespeicher hat einen Durchmesser von rund 26 Metern und eine Höhe von rund 70 Metern. Der Stahlbehälter fasst rund 33.000 Kubikmeter Wasser.
Der Verein lädt Interessierte zur gemeinsamen Besichtigung ein.
Die Besichtigung ist kostenfrei!
Termin: Dienstag, 6. Oktober 2015, 16:45 Uhr
Ort: N-Ergie, Parkplatz, Volkmannstraße, Nürnberg
Anmeldungen unter: info@energiewende-erhlangen.de

8. Oktober 2015 – Offenes Monatstreffen des Energiewende ER(H)langen e.V.
Offenes Monatstreffen des Vereins Energiewende ER(H)langen e.V. zum Austausch über sowie der Planung von Aktivitäten und Projekten im Verein und im Netzwerk mit Partnern.
Eingeladen sind alle Mitglieder des Vereins sowie interessierte Nichtmitglieder oder Vertreter anderer Organisationen, die zum Gelingen der regionalen Energiewende beitragen möchten.
Termin: Donnerstag, 8. Oktober 2015, 19:30 Uhr
Ort: Stadtteilhaus Treffpunkt Röthelheimpark, Raum 112, Schenkstr. 111, Erlangen

10. Oktober 2015 – Groß-Demo „TTIP & CETA Stoppen“ in Berlin
Mehr als 30 Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um am 10. Oktober in Berlin gegen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP zu demonstrieren. Das breite Bündnis wird getragen von Umwelt-, Sozial-, Kultur- und Verbraucherverbänden, aber auch Gewerkschaften, Bürgerrechts- und kirchlichen Organisationen.
Die bislang überwiegend geheim verhandelten Abkommen gefährden bestehende deutsche und europäische Standards im Bereich Umweltschutz, Verbraucherschutz, Arbeitnehmerschutz, gefährden die parlamentarische Handlungsfreiheiten, setzen öffentliche und gemeinnützige Dienstleistungen und Daseinsvorsorge, kulturelle Vielfalt und Bildungsangebote unter Druck. Durch zunehmenden transatlantischen Freihandel kommt der Klimaschutz weiter unter die Räder. Fracking könnte mit TTIP und CETA über die Hintertür in Europa grundsätzlich erlaubt werden. All dies läuft dem zu verstärkenden Klimaschutz sowie einer dezentralen, erneuerbaren Energiewende, wie wir sie fordern und fördern entgegen!
Daher rufen wir zur Beteiligung an der Demo auf! Von Erlangen und Nürnberg aus werden Busse fahren. Darüber hinaus wird auch ein Sonderzug aus Bayern nach Berlin fahren, der in Nürnberg hält.
Termin: Samstag, 10. Oktober 2015
Ort: Berlin, Hauptbahnhof
Infos zur Demo und Anfahrt mit dem Sonderzug hier: www.ttip-demo.de
Lokale Infos, u. a. zur Anfahrt mit dem Bus hier: www.erlangen-gegen-ttip.de

13. Oktober 2015 – Vortrag: „Einsatz- und Optimierungsmöglichkeiten von BHKWs in Ein- und Mehrfamilienhäusern“
Die stromerzeugende Heizung (BHKW) ist ein wichtiger Beitrag zur effizienten Ressourcennutzung und damit zur Energiewende. So werden gegenwärtig Anlagen in verschiedensten Ausführungen für private Nutzer bereits für Einfamilienhäuser als Mikro-BHKWs bis hin zu größeren Einheiten für Wohnkomplexe angeboten.
Im Vortrag wird auf die Grundlagen, Unterschiede in der Technik sowie die Dimensionierung solcher Mikro-BHKWs eingegangen. Darüber hinaus werden unterschiedliche Einsatzkriterien beleuchtet sowie aktuelle Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Als Praxisbeispiele werden zwei neue BHKWs in Erlangen näher betrachtet – ein kleineres zur Versorgung einer privaten Häusergruppe und ein mittelgroßes für einen gesamten Wohnkomplex.
Referenten: Daniel Glaser, Energiewende ER(H)langen e.V.; Heinz Horbaschek, Bund Naturschutz in Bayern e.V.
Der Eintritt ist frei!
Termin: Dienstag, 13. Oktober 2015, 20:00 Uhr
Ort: Stadtteilhaus Treffpunkt Röthelheimpark, Schenkstr. 111, Erlangen

21. Oktober 2015 – Vortrag: „Stromsparen im Haushalt als Baustein zur persönlichen Energiewende“ Achtung: Neuer Termin 9. November 2015
Der Verbrauch von elektrischer Energie im Haushalt kostet häufig so viel, wie an Energie für die Heizung ausgegeben wird. Zudem hat der Stromverbrauch einen großen Anteil an den CO2 Emissionen und trägt daher erheblich zum Klimawandel bei.
Stromsparen nutzt daher dem Geldbeutel und der Umwelt.
Im Vortrag wird erläutert, wie im Haushalt Strom gespart werden kann. Aus mehr als 40 bereits durchgeführten Stromsparberatungen werden Erfahrungen und die effizientesten Maßnahmen vorgestellt. Dabei werden insbesondere die Bereiche Kühlen und Gefrieren, Kochen, Waschen, Trocknen, Beleuchtung, Heizungspumpen angesprochen. Darüber hinaus wird eine rechnergestützte Prognose des Einsparpotenzials angeboten. Interessierten Teilnehmern wird auf Basis des aktuellen Stromverbrauchs sowie weiterer individueller Angaben das Einsparpotenzial ermittelt.
Referent: Johannes Kollinger, Energiewende ER(H)langen e.V.
Der Eintritt ist frei.
Termin: Montag, 9. November 2015, 19:30 Uhr
Ort: Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Marktplatz 6, Erlangen

23. Oktober 2015 – Jahreshauptversammlung Energiewende ER(H)langen e.V.
Jährliche Mitgliederversammlung mit Bericht des Vorstandes, Kassenbericht, Entlastung des Vorstandes und Beschlussfassung über vorliegende Anträge;
Eingeleitet wird die Versammlung mit einem Gastvortrag vom Carsharing Erlangen e.V. (angefragt)
Auch Gäste und mögliche Neumitglieder sind herzlich eingeladen!
Termin: Freitag, 23. Oktober 2015, 19:30 Uhr
Ort: ATSV, Paul-Gossen-Straße 58, Erlangen

28. Oktober 2015 – Vortrag „Energiewende – quo vadis“ in Höchstadt
Rettet die Energiewende! Unter diesem Motto fanden im Jahr 2014 zahlreiche Demonstrationen statt.
Sie richteten sich gegen die Art und Weise der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) sowie die Einführung der 10H-Regelung zur Erhöhung der Abstände von Windkraftanlagen in Bayern. Gegner sahen in den Änderungen den Versuch, den Ausbau Erneuerbarer Energien besonders in seiner dezentralen und vor allem von Bürgerhand getragenen Form erschweren zu wollen, um die in die Defensive geratenen großen Energieversorgungskonzerne zu stärken. Befürworter beriefen sich auf eine notwendige Steuerung, die zu einer Kostenbegrenzung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen sowie im Falle der 10H-Regelung der Steigerung der Akzeptanz der Windkraft in der Bevölkerung führen sollte.
Die Standpunkte der unterschiedlichen Akteure sowie die realen Auswirkungen auf die regionale Energiewende werden im Vortrag beleuchtet.
Referent: Dipl. Ing. (FH) Stefan Jessenberger, Energiewende ER(H)langen e. V.
Termin: Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19:30 Uhr
Ort: Ritter-von-Spix-Schule, Bergstr. 6, Höchstadt

9. November 2015 – Vortrag: „Stromsparen im Haushalt als Baustein zur persönlichen Energiewende“
Der Verbrauch von elektrischer Energie im Haushalt kostet häufig so viel, wie an Energie für die Heizung ausgegeben wird. Zudem hat der Stromverbrauch einen großen Anteil an den CO2 Emissionen und trägt daher erheblich zum Klimawandel bei.
Stromsparen nutzt daher dem Geldbeutel und der Umwelt.
Im Vortrag wird erläutert, wie im Haushalt Strom gespart werden kann. Aus mehr als 40 bereits durchgeführten Stromsparberatungen werden Erfahrungen und die effizientesten Maßnahmen vorgestellt. Dabei werden insbesondere die Bereiche Kühlen und Gefrieren, Kochen, Waschen, Trocknen, Beleuchtung, Heizungspumpen angesprochen. Darüber hinaus wird eine rechnergestützte Prognose des Einsparpotenzials angeboten. Interessierten Teilnehmern wird auf Basis des aktuellen Stromverbrauchs sowie weiterer individueller Angaben das Einsparpotenzial ermittelt.
Referent: Johannes Kollinger, Energiewende ER(H)langen e.V.
Der Eintritt ist frei.
Termin: Montag, 9. November 2015, 19:30 Uhr
Ort: Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Marktplatz 6, Erlangen 

14. November 2015 – Vernetzungstreffen „Klimaschutz und Energiewende ER(H)“
Der Verein Energiewende ER(H)langen, die Stadt Erlangen und der Landkreis Erlangen-Höchstadt laden Aktive aus Stadt und Landkreis zu einem Vernetzungstreffen Klimaschutz und Energiewende ein. Der Vormittag des Treffens ist dafür vorgesehen, dass sich die einzelnen Akteure und Initiativen jeweils kurz vorstellen und interessante Projekte präsentieren. Ziel ist es, dass sich die unterschiedlichen Akteure und Initiativen in Stadt und Landkreis kennen lernen, austauschen und vernetzen können. Nach dem Mittagessen, soll es dann am Nachmittag darum gehen, Erfahrungen auszutauschen, neue Ideen zu sammeln und gegebenenfalls auch das ein oder andere gemeinsame Projekt zu diskutieren und vorzubereiten. Schwerpunkte der Diskussion sollen dabei die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Mobilität sein.
Bei Interesse der Teilnahme bitte um Kontaktaufnahme unter: info@energiewende-erhlangen.de

19. November 2015 – Filmvorführung: „This Changes Everything“ im Rahmen der Filmreihe „Weitsicht ERlangen“
Ist der einzige Weg, um eine bessere Welt zu schaffen, die Menschen direkt mit der Klimakrise zu konfrontieren?
Regisseur Avi Lewis hat sich dieser Frage in seiner Dokumentation gewidmet, für die er über eine Zeitspanne von vier Jahren neun Länder aus fünf Kontinenten besucht hat und dabei die Herausforderungen des Klimawandels thematisiert hat. Dabei wirft der Film vor allem Licht auf sieben Gemeinschaften, die hier an vorderster Front stehen, von Montanas Powder River Basin bis hin zu den kanadischen Athabasca-Ölsande, von der Küste Süd-Indiens bis nach Beijing und noch viel weiter. In diese Geschichte ist die Erzählung der preisgekrönten Autorin Naomi Klein eingeflochten, die den Kohlenstoff in der Luft mit unserem Wirtschaftsordnung in Verbindung bringt. Im Laufe des Films stellt Klein ihre ebenso gewagte wie aufregende These auf: Nämlich, dass wir die existentielle Krise des Klimawandels dazu nutzen müssen, um unser an vielen Stellen gescheitertes Wirtschafts-System in ein deutlich Besseres zu wandeln. Einen Trailer zum Film gibt es hier: Link

Der Eintritt ist frei!
Termin: Donnerstag, 19. November 2015, 20:00 Uhr
Ort: E-Werk Kino, Fuchsenwiese 1,
Erlangen

23. November 2015 – Forum Energiewende: Energiewende mobil – Keine Energiewende ohne Verkehrswende
In zwei Vorträgen und anschließender Diskussion sollen Konzepte erörtert werden, die zur Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs beitragen.
Vortrag 1: 5 Punkte für neuen Schwung in der Radlerstadt Erlangen
Kann die Förderung des Radverkehrs spürbar zur Energieeinsparung beitragen? Lässt sich der Anteil der Radfahrer unter den Pendlern in Erlangen weiter erhöhen, oder haben wir das Maximum erreicht? Der ADFC stellt Ansatzpunkte für Verbesserungen der Fahrradinfrastruktur in Erlangen vor und erläutert die Wichtigkeit einer guten Anbindung der umliegenden Gemeinden. z. B. erhöhen Pedelecs die Reichweite des Fahrrads und müssen bei den Planungen berücksichtigt werden.
Referent: Martin Weberbeck, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Erlangen/Erlangen-Höchstadt e. V.
Vortrag 2: „Flexibel-Fahren“ – Mobilität von Morgen – vielleicht auch in Erlangen schon bald ganz normal?
Flexibel-Fahren ist ein Pilotprojekt, das ein integriertes System aus allen heute verfügbaren Verkehrsmitteln als Alternative zum Individualverkehr im eigenen PKW anbietet. In den Mobilitätsmix von ÖPNV, Fahrrad und privatem Individualverkehr wird das Mitfahren in PKWs in einer neuen Dimension ermöglicht. Auf Basis moderner Kommunikationstechnik, gepaart mit besonderen Privilegien wird gemeinschaftliches Fahren besonders attraktiv. Der Verkehr wird weniger – und das Ganze macht auch noch Spaß.
Referent: Christoph Armschat, Projektteam „Flexibel Fahren“, Erlangen
Jeder Vortrag dauert zwischen 30 – 45 Minuten.
Anschließend Diskussion mit den Referenten
Moderation: Stefan Jessenberger
Der Eintritt ist frei!
Termin: Montag, 23. November 2015, 19:30 – 21:30 Uhr
Ort:
Lesecafé „Anständig essen“, Altstadtmarktpassage, Hauptstraße 55, Erlangen

 

Allgemein, Demonstration, Energiesparen, Energiewende-Initiative, Forum Energiewende, Klimaschutz, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Stadt Erlangen, Stromsparberatung, VeranstaltungenPermalink

Comments are closed.